Home · Hoffnung auf Heilung · Viele Wege um zu helfen · Wenn Kinder sterben
  Hilfsdienste · Bücherliste

Gezielte Betreuung durch Spezialisten

Der Elternverein unterstützt die krebskranken Kinder und ihre Eltern nach besten Kräften. Neben der medizinischen Behandlung und Betreuung in der Prof.-Hess-Kinderklinik finden alle erkrankten Kinder und ihre Eltern Hilfe bei folgenden Diensten:

Die Sozialpädagogin:
Für die pädagogische Beschäftigung auf der onkologischen Station ist eine Sozialpädagogin eingesetzt. Sie betreut die Kinder am Bett oder im Spielzimmer. Der Elternverein finanziert zusätzlich eine Klinik-Clownin. Und auf der Station steht eine Musiktherapeutin und eine Kunst- und Maltherapeutin nach Bedarf zur Verfügung.

Die Psychologin:
Auf der Kinderkrebsstation lädt eine Psychologin die betroffenen Eltern zu einem Erstgespräch ein und bleibt während der Behandlungszeit mit ihnen und den Kindern bei Fragen, Sorgen und Ängsten in Kontakt.

Die Sozialarbeiterin:
Für alle Fragen, die Verhandlungen mit den Krankenkassen, Nachsorgekuren, Beantragung eines Schwerbehindertenausweises oder die Beantragung von Sondermitteln in Härtefällen betrifft, steht der Sozialdienst der Prof.-Hess-Kinderklinik zur Verfügung.

Die Lehrerinnen:
Soweit die medizinischen Maßnahmen und der gesundheitliche Zustand des kranken Kindes es erlauben, stehen während der Schulzeit täglich Lehrerinnen zur Verfügung. Der Unterricht findet je nach Zustand des Kindes im Unterrichtsraum oder am Bett statt. Der Unterricht soll dem Kind helfen, den späteren Anschluss an die Klasse nicht zu verlieren. Der Unterricht ist eine willkommene Abwechselung im Krankenhausalltag, macht Spaß und wird mit den modernsten Hilfsmitteln unterstützt. (Computer) Die Lehrerinnen halten Kontakt zu den Heimatschulen und organisieren auch den Hausunterricht.
Homepage der Schule: www.krankenhausschule.schule.bremen.de

Die Seelsorger:
Im Kinderkrankenhaus stehen evangelische, katholische und weitere Seelsorger bereit, Eltern und Kinder in allen sie bewegenden seelischen und religiösen Fragen zur Seite zu stehen und sie zu beraten.